Englisch Tipps für Pädagoginnen

Lesevergnügen, bis sich die Bänke biegen

Unsere Bücher und Materialien haben wir entwickelt, damit Sie den Englischunterricht für Ihre Kinder lebendig gestalten, authentische Sprache einsetzen und dabei Ihre Vorbereitungszeit verkürzen können. Schulen und Lehrer:innen profitieren im Englischunterricht vom Gesamtpaket aus sich reimenden Bilderbüchern und dem passenden Begleitmaterial.

Das zusätzliche Unterrichtsmaterial können Sie sofort im Englischunterricht einsetzen. Dabei entscheiden Sie selbst, wie viele Erweiterungen Sie aus dem Begleitmaterial verwenden und passen die Aktivitäten an Ihre Kinder und das Lernziel an.

Wir haben ein paar Video-Tutorials für Sie gedreht, damit Sie einen Einblick in unsere Methodik und Didaktik bekommen. Folgen Sie uns auch auf Instagram für regelmäßige Inputs!

Das sagen Lehrer:innen über Read and Rhyme with Brown Owl:

„Bilderbücher mit wenig Text und einfacher Grammatik sind schwer zu finden. In diesem Fall wird auch noch ein Wortschatzthema behandelt. JACKPOT!“

„Das Niveau der Sprache ist perfekt angepasst und verunsichert die Schüler nicht so wie sonst bei anderen Büchern.“

„Wie praktisch mit dem passenden Material dazu!“

„Gut geeignet für den Anfangsunterricht.“

„Eine großartige Bücherreihe mit authentischem Englisch gut in Reime verpackt.“

Bilderbücher: Wie nutze ich sie für den Unterricht?
  • Übung als Anlass: Sie machen im Unterricht z. B. das Thema Zootiere durch und lesen der Klasse im Anschluss „Brown Owl at the Zoo“ vor. Die Tiere kommen in der Geschichte vor und die Kinder wiederholen ganz nebenbei den Wortschatz.
  • Ein Buch als Anlass: Sie nehmen ein „Brown Owl“-Buch als Anlass, erarbeiten den darin enthaltenen Wortschatz mithilfe von Begleitmaterial aus Vokabelspielen, Arbeitsblättern und Heften. Daraufhin lesen Sie das Buch vor und spielen weitere Spiele, um das Gelernte zu festigen.

Für jedes Buch haben wir ein gratis Begleitheft mit Unterrichtstipps erstellt. Lassen Sie sich von unseren Unterrichtsideen und Materialien inspirieren!

Im Unterricht können Sie sehr viel aus einem Buch herausholen. Wir empfehlen diese 3-Schritte-Methode für einen motivierten Zugang zum Englischunterricht ab der ersten Stunde:

  • Schritt 1: Wortschatz einführen, Vokabeln mit Bewegungen und Spielen wiederholen.
  • Schritt 2: Buch vorlesen, Buch gemeinsam oder mit Partnerkind lesen.
  • Schritt 3: Buchinhalte durch Spiele, Arbeitsblätter, Arbeitshefte vertiefen, zum Thema basteln, zeichnen oder ein Minibuch falten.

Unsere „Brown Owl“ steht für Weisheit, aber leider ist das Wort für viele Kinder und auch Erwachsene ein wahrer Zungenbrecher!

Wie wir das Wort OWL aussprechen:
Wie wir den Wortschatz mit einem Würfelspiel festigen:
Wie wir „Ich sehe was, was du nicht siehst“ auf Englisch spielen:

Tipp: Unsere Bücher gibt es auch im Großformat, damit Sie sichtbar zeigen können, wo auch immer Sie in der Klasse stehen.

Aufmerksame Schüler:innen Funktioniert Vorlesen im Unterricht?

Bilderbücher sind eine Bereicherung für den Englischunterricht. Sie stellen eine Fremdsprache in authentischer Form dar. Kinder können sich beim Vorlesen entspannen und ihre Sinne zum Lernen nutzen: Sie können der Sprachmelodie lauschen (auditiv) oder Bewegungen mitmachen (kinästhetisch), sie können mitsprechen und schließlich mitlesen (visuell).

Sprachen lernen funktioniert intuitiv über Hören, Sprechen und Merken. Wenn mehrere Sinnesorgane zusammenarbeiten, erhöht das die Merkfähigkeit und wir empfinden lautes Lesen als angenehmes Erlebnis – die perfekte Voraussetzung für die Aufmerksamkeit von Kindern.

Wie wir „Brown Owl’s Birthday Tea“ im Englischunterricht vorlesen:
Wie wir „Brown Owl“ mit Mimik nacherzählen:
Wie wir ein Buch miteinander lesen:
Wir wir mit dem Bildwörterbuch spielen:

Kinder identifizieren sich mit den Geschichten der Buchreihe (Tiere, Freunde, Familienausflüge). Die einfache und altersgemäße Sprache sowie die liebevollen Illustrationen in den Büchern, Arbeitsblättern und Spielen helfen Kindern dabei, die Inhalte in der neuen Fremdsprache zu verstehen. Durch das Vorlesen der Bücher erleben die Kinder das Lesen auf Englisch positiv. Es motiviert sie zum Hören, Nachsprechen und später zum selbständigen Lesen auf Englisch.

Tipp: Gerne kommen wir auch zu Ihnen in die Klasse. Buchautorin Rachel liest Ihren Kindern aus den Büchern vor oder arbeitet mit ihnen am Wortschatz. Lesung anfragen

Vokabeln: Wie motiviere ich Kinder für Englisch?

Wer Englisch lernt, braucht einen Wortschatz. Am besten erarbeiten wir daher neue Vokabeln durch mehrfache Wiederholungen, wobei wir versuchen, möglichst viele Lernkanäle und Sinnesorgane anzusprechen. Kinder müssen Vokabeln hören, spüren und sehen (zuerst durch Bildkarten oder Gegenstände, später durch Erkennen des Wortbildes). Dabei helfen uns altersgemäße Bilderbücher mit einprägsamen Geschichten enorm. Auch Reime unterstützen die Sinne und sorgen für ein lustiges Spracherlebnis.

Da Kinder neue Wörter am besten hören, spüren und sehen sollten, arbeiten wir bei „Read and Rhyme with Brown Owl“ am Wortschatz so:

  • Neue Vokabeln führen wir mit Bildkarten ein. Wir machen zu jedem Wort eine Bewegung und die Kinder hören das Wort zuerst von der Lehrperson.
  • Ich sage: „REPEAT AFTER ME“, dann spreche ich das Wort deutlich VOR und mache die passende Bewegung dazu. „All together“: Die Kinder sprechen und machen es mir nach.
  • Wenn die Vokabeln gut sitzen, spielen wir eine Runde „REPEAT IF CORRECT!“: Ich zeige auf eine Bildkarte und sage ein Wort. Wenn das Wort zur Karte passt, wiederholen es die Kinder. Wenn es nicht stimmt, werden sie ganz still. Machen sie es richtig, bekommen sie einen Punkt. Wenn sie das falsche Wort nachsagen, bekommt die Lehrperson den Punkt. Wer zuerst fünf Punkte hat, gewinnt.
Wie wir neue Wörter einführen – Repeat if Correct:
Wie wir mit Bild- und Wortkarten arbeiten:
Wie wir KEY WORDS mit Beebot üben:
Weitere Spielideen mit der Beebot-Matte:

Weitere organisatorische Erleichterungen finden Sie unter Eduki und in unseren Freebies.

Tipp: Erzählen Sie auch Eltern von passenden Büchern für den Einstieg, damit sie sich Zuhause an Englisch heranwagen. Eine neue Sprache ist keine Hexerei, nur eine kleine Überwindung. Durch die Reime in unseren Geschichten gewinnen auch Eltern an Sicherheit bei der Aussprache.